Kaffeemaschinen für Betrieb und Büro -

Kaffeemaschinen für Betrieb und Büro

5 Gründe für guten Kaffee
5 Gründe für Kaffee: Das Supergetränk, das Deine Gesundheit schützen kann
16. Februar 2018
Kaffee Adventskalender
Kaffee Adventskalender und welche Adventskalender es sonst noch gibt
17. August 2020
Gewerbe-Vollautomat

Die Anschaffung einer Kaffeemaschine für Büro und Betrieb bringt viele Vorteile mit sich. So fördert Kaffee nicht nur Leistung und Motivation der Mitarbeiter. Eine frische Tasse Kaffee zwischendurch sorgt ebenfalls für gute Laune und ein verbessertes Betriebsklima. Die Auswahl an Kaffeemaschinen ist vielfältig und so können Sie Ihren Mitarbeitern neben klassischen Filterkaffeemaschine ebenfalls Kaffeevollautomaten oder Espressomaschinen zur Verfügung stellen.

Vielfältige Möglichkeiten zur Kaffeeversorgung

Die Kaffeelösungen für Unternehmen und Betriebe sind vielfältig. Die Auswahl der passenden Maschine hängt von mehreren Faktoren ab und so sind beispielsweise die Anforderungen an die Kaffeemaschine, die Mitarbeiterzahl oder der Wunsch nach einem Milchsystem zentral. Kaffeevollautomaten, Filtermaschinen und Espressomaschinen stellen die beliebtesten Arten der Kaffeeversorgung in Büros und Betrieben dar. Sie unterscheiden sich vor allem in der Art der Herstellung des Kaffees, den integrierten Funktionen sowie im Preis der Maschine.

Von Filterkaffeemaschine bis Kaffeevollautomat

Die klassische ​Filtermaschine​ ist besonders häufig in Büros zu finden. Sie brüht zuverlässig große Mengen an Filterkaffee in Minutenschnelle. Sie punktet dabei mit einem günstigen Preis und einem kompakten Aufbau. Im Design ist sie oft minimalistisch und je nach Modell mit einem Warmhalte- oder Vorratsbehälter ausgestattet. Filterkaffeemaschinen sind jedoch nicht in der Lage Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato zuzubereiten.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen eine große Auswahl an verschiedenen Kaffeespezialitäten zur Verfügung stellen wollen, ist ein ​Kaffeevollautomat​ bestens geeignet. Dieser bereitet frisch gemahlenen Kaffee auf Knopfdruck zu und punktet mit Getränken wie Cappuccino, Latte Macchiato oder einem kräftigen Espresso. Die Maschinen besitzen integrierte Milchsysteme und arbeiten in der Herstellung von Kaffeespezialitäten mit Frischmilch oder Milchpulver (Topping). Kaffeevollautomaten kosten, je nach Marke und Modell, etwas mehr.

Espressomaschinen​ gehören hier zu den handlichsten Kaffeemaschinen. Während Espressokocher für eine betriebliche Nutzung eher unpraktisch sind, können Siebträgermaschinen durchaus in Büros Verwendung finden. Zwar kochen sie erstklassigen Espresso, jedoch ist zu beachten, dass die Bedienung ein gewisses Maß an Fachwissen erfordert. Aus diesem Grund sind sie als Einsteigergeräte in der Kaffeeversorgung für Büro und Betrieb weniger geeignet.

Ausstattung der Kaffeemaschine

Neben der Entscheidung für die Art der Kaffeemaschine sollten Sie sich Gedanken machen, welche Ausstattung Sie benötigen. Einige Zusatzfunktionen sind besonders für eine betriebliche Nutzung relevant. Hierzu gehören beispielsweise Funktionen wie ein Bezahlsystem oder der Festwasseranschluss der Maschine. Die Integration eines Bezahlsystems bietet die Möglichkeit der fairen Beteiligung des ganzes Betriebes an den anfallenden Kosten der Kaffeeversorgung. Für die Einrichtung von Bezahlsystemen in Kaffeemaschinen gibt es mit der Bargeldzahlung durch Münzprüfer, mit Kartenlesegeräten und auch mobilen Bezahlverfahren vielfältige Möglichkeiten.

Der Wasseranschluss stellt die Wasserversorgung der Kaffeemaschine sicher. Es wird allgemein zwischen Festwasseranschluss und einem integrierten Wassertank unterschieden. Besonders bei einem hohen Tassenverbrauch lohnt sich ein Festwasseranschluss, da das Auffüllen des Wassertanks entfällt. Eine Maschine mit Wassertank ermöglicht zwar eine freie Platzierung, jedoch ist hier auch ein regelmäßiges Auffüllen des Tanks notwendig.

Finanzierung der Kaffeemaschine

Die Anschaffung einer Kaffeemaschine für Büro und Betrieb wirft vor allem eine zentrale Frage auf: ​Wie kann man eine Kaffeemaschine oder einen Kaffeevollautomat finanzieren? Die Möglichkeiten reichen Miete oder Leasing bis hin zum Neu- oder Gebrauchtkauf. Die verschiedenen Finanzierungsoptionen unterscheiden sich vor allem in Hinblick auf die Eigentümerschaft der Maschine, welche nur im Falle eines Kaufes beim Nutzer liegt. Ein weiterer zentraler Unterschied liegt außerdem in der Haftung im Reparatur- oder Schadensfall. Außerdem ist zu beachten, dass sich die Anschaffung einer Kaffeemaschine in den meisten Fällen von der Steuer absetzen lässt. Für Betriebe und Büros zählt diese Investition zu den Betriebsausgaben. Das gilt sowohl für den Kaufpreis des Gerätes als auch für anfallende Leasingraten und laufende Materialkosten. Auf diese Weise ist es ebenfalls möglich Ausgaben wie Milch, Kaffeebohnen und Reinigungsmittel steuerlich abzusetzen

Es können keine Kommentare abgegeben werden.