ᐅ Wie sollte man Kaffee richtig aufbewahren? Aroma und Lagerung

Die richtige Aufbewahrung von Kaffee

Spendieren Sie Ihrem Kaffee den höchsten Komfort

Nach der Aufbereitung und Röstung entfaltet Kaffee vor allem während der Zubereitung sein höchstes Aroma. Damit Sie sich lange an Ihrer Lieblings-Kaffeesorte erfreuen können, gilt es, die kraftvollen Bohnen durch die richtige Aufbewahrung zu schützen.

 
Wir klären Sie in den folgenden Zeilen über die natürlichen Feinde der empfindlichen Bohne auf und verraten Ihnen, wie Sie das bestmögliche aus Ihrem Lieblingsgetränk herausholen.

Die natürlichen Feinde der kraftvollen Bohne

Sauerstoff, Feuchtigkeit, Hitze sowie starke Temperaturschwankungen vereinen sich zu einer nicht gerade kurzen Liste natürlicher Feinde des Kaffees. Zunächst ist darauf zu achten, dass die Verpackung Ihres Kaffees absolut luftdicht geschlossen ist und der Kaffee an einem möglichst trockenen und dunklen Ort, leicht unter Zimmertemperatur, aufbewahrt wird. Eine Schublade oder die klassische Vorratskammer eigenen sich hier besonders gut, sofern der Kaffee nicht mit anderen Nahrungsmitteln in Berührung kommt. Als Behältnis empfiehlt sich eine stabile Dose aus Keramik oder Porzellan, die lichtundurchlässig und idealerweise mit einer Gummiabdichtung geschützt ist.
Frau trinkt Kaffee und genießt Aroma
Da Tupper- und Plastikdosen oftmals über einen gewissen Eigengeruch verfügen, sind diese nicht die erste Wahl für die Aufbewahrung von Kaffee. Wenn auch es auf den ersten Blick naheliegend erscheint, ist der Kühlschrank nicht für die Aufbewahrung von Kaffee prädestiniert. So wäre das empfindliche Genussmittel hier einem Übermaß an Feuchtigkeit ausgesetzt und würde zudem fremde Aromen der umliegenden Nahrungsmittel wie ein Schwamm aufnehmen. Zudem besteht die Gefahr, dass sich aufgrund zu starker Temperaturschwankungen Kondenswasser bildet, welches in das Kaffeepulver dringt und sich ebenfalls negativ auf den späteren Geschmack auswirkt.

Kaffee ist ein empfindliches Produkt aus der Natur

Daher ist er leider für sämtliche anderen Aromen schnell empfänglich. Wenn Sie also gern den Geschmack aus einer Mischung, Pfeffer, Kümmel und Curry in Ihrer nächsten Tasse Kaffee schmecken möchten, dann sollten Sie den Kaffee im Gewürzregal lagern. Damit machen Sie dann so gut wie alles falsch, was man bei der Lagerung von Kaffee beachten sollte!

  • Kaffee ist äußerst lichtempfindlich
  • Ein großer Feind des Kaffees: Feuchtigkeit
  • Kaffee niemals in durchsichtigem Glas lagern
  • Kaffee gehört nicht in den Kühlschrank
  • Kaffee gehört nicht in die Gefriertruhe
  • so wenig wie möglich Kontakt zu Sauerstoff

 

Warum Kaffeebohnen vorzuziehen sind

Da gemahlener Kaffee besonders schnell an Aroma verliert, empfehlen wir Ihnen, in jedem Fall die Bohnenform vorzuziehen. Dieser Umstand liegt in der Tatsache begründet, dass die Verdunstungsfläche von ganzen Kaffeebohnen deutlich geringer ausfällt und sich der Kaffee so mit weitaus geringeren Geschmacksverlusten aufbewahren lässt. So ist Kaffee erst vor dem unmittelbaren Genuss zu mahlen, da sich während des Mahlvorgangs vielfältige Aromen entfalten, die den späteren Geschmack des Heißgetränks besonders intensivieren. Wenn auch Kaffeebohnen im Vergleich zum gemahlenen Kaffee deutlich resistenter sind, empfehlen wir Ihnen, diese binnen vier bis sechs Wochen nach dem Öffnen der Verpackung zu verbrauchen.

Haben Sie sich dennoch für die gemahlene Variante entschieden, ist der Wettkampf gegen die Zeit noch enger bemessen.

 

So vergrößert sich die Oberfläche des Kaffees nach dem Mahlen und ist damit deutlich anfälliger für Bakterien und andere Umwelteinflüsse. Daher empfehlen wir Ihnen, gemahlenen Kaffee binnen zwei Wochen zu verbrauchen, um nicht mit erheblichen Geschmackseinbußen rechnen zu müssen. Fest verschweißter Kaffee weist in der Regel eine Mindesthaltbarkeit von bis zu zwei Jahren auf. Röstereien, die sich auf besonders hochwertigen Kaffee spezialisieren, geben auf ihren Verpackungen zumeist noch einmal Aufschluss über das konkrete Röstdatum. Wenn auch Premiumkaffees bis zu zwei Jahre aufbewahrt werden können, ist nach Ablauf mehrerer Monate mit deinem deutlichen Verlust des Aromas zu rechnen.

Fazit: Mit der richtigen Aufbewahrung von Kaffee lassen Sie sich keine geschmackliche Nuance mehr entgehen

Sie sehen, bei der Berücksichtigung unserer Tipps, können Sie sich, nach dem Anbrechen der Verpackung, rund acht Wochen an dem energiespendenden Heißgetränk erfreuen. Da Kaffee ein durchaus sensibles Naturprodukt ist, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall, die Röstung so schnell wie möglich zu verbrauchen, um sich keine geschmackliche Nuance entgehen zu lassen. Daher empfehlen wir Ihnen, selbst bei Sonderangeboten nur 0berschaubare Mengen an Kaffee zu beziehen und die Bohnen unmittelbar vor dem Genuss zu mahlen.

Die richtige Aufbewahrung von Kaffee
5 (100%) 4 votes